Newsletter der RAK Stuttgart für Juni 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren Kolleginnen und Kollegen,

anbei erhalten Sie den Newsletter für Juni 2019.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Zeitler gerne per E-Mail (zeitler@rak-stuttgart.de) oder auch telefonisch unter 0711 / 22 21 55-33 zur Verfügung.

Einladung zur Informations- und Diskussionsveranstaltung "Der elektronische Rechtsverkehr in der praktischen Zusammenarbeit zwischen Rechtsanwaltschaft und Gericht"

Das Arbeitsgericht Stuttgart lädt in Kooperation mit der Rechtsanwaltskammer Stuttgart zur Informations- und Diskussionsveranstaltung am 04.07.2019 ein. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben.

ERA-CCBE Young Lawyers Contests 2019/2020 und 2020/2021, Bewerbungsfrist für den ersten Wettbewerb: 15.08.2019

Die  Europäische Rechtsakademie  Trier  (ERA)  und  der  Rat  der  Europäischen  Anwaltschaften  (CCBE) richten  erneut  zwei Wettbewerbe  für  junge  Rechtsanwälte  aus,  die  im  September  2019  bzw.  September 2020 starten und deren Finalrunden am 13./14.02.2020 bzw. 04./05.02.2021 stattfinden.
Die Einzelheiten zum Programm finden Sie hier.

Einweihung eines Erinnerungszeichen für die Ulmer Opfer von NS-Zwangssterilisationen und Euthanasiemorden

Das Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg Ulm e.V. bittet um Unterstützung für das Projekt Erinnerungszeichen für die Ulmer Opfer von NS-Zwangssterilisationen und Euthanasiemorden.

Im Herbst 2019 wird am Landgericht Ulm ein Erinnerungszeichen für die Ulmer Opfer von NS-Zwangssterilisation und Euthanasiemorden eingeweiht. Ein bürgerschaftlich getragener Initiativkreis, dem u.a. das Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg (DZOK) angehört, sammelt nun Spenden für das Begleitprogramm, das sich zeitlich vom Einweihungstag des Erinnerungszeichens am 27.10.2019 bis zum Holocaust-Gedenktag am 27.01.2020 erstreckt. Das Erinnerungsprojekt wird von Land, Stadt, Landgericht und Bürgerschaft gemeinsam getragen. Spenden aus der Bürgerschaft sollen das Begleitprogramm finanzieren.

Informationen zum Dokumentationszentrum und zum Projekt finden Sie unter: http://dzok-ulm.de/erinnerungszeichen.html  

Das Spendenkonto lautet:

Sparkasse Ulm
IBAN: DE 02 6305 0000 0007 6490 62
SWIFT-BIC:  SOLADES1ULM
Stichwort: Erinnerungszeichen

Fristablauf der Fortbildungsverpflichtung von zertifizierten Mediatoren am 31.08.2019

Am 31.08.2019 endet für zertifizierte Mediatoren, die −vor dem 26.07.2012 (Inkrafttreten  des  MediationsG) ihre Ausbildung (Ausbildungsumfang mindestens 90 Stunden) erfolgreich abgeschlossen oder −vor dem 01.09.2017 ihre nach Inhalt und Umfang an den Anforderungen des § 2 Abs. 3 und 4 ZMediatAusbV orientierte Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und bis zu diesem Zeitpunkt an einer Einzelsupervision teilgenommen haben, die Zwei-Jahres-Frist, um ihrer Fortbildungsverpflichtung nach § 4 ZMediatAusbV nachzukommen. Gemäß § 4 Abs. 1 ZMediatAusbV haben zertifizierte Mediatoren, die unter  die beiden obigen Kategorien fallen, bis zum 31. August 2019 mindestens vier weitere Praxisfälle im Wege der Einzelsupervision zu reflektieren.

Die Teilnahme an der Einzelsupervision soll jeweils im Anschluss an eine als Mediator oder Co-Mediator durchgeführte Mediation erfolgen und durch eine entsprechende  Bescheinigung (§ 4 Abs. 2 ZMediatAusbV) nachgewiesen werden können. Diejenigen Kolleginnen und Kollegen, die diese Fortbildung noch nicht vollständig absolviert haben, sollten daher die verbleibende Zeit nutzen, um die Voraussetzungen noch fristgerecht zu erfüllen.

Einladung zum Tag der offenen Tür im Neubau des Prozessgebäudes des OLG Stuttgart

Das Oberlandesgericht lädt am 29.06.2019 ab 10:00 Uhr zum Tag der offenen Tür im Neubau des Prozessgebäudes in Stuttgart-Stammheim ein. Weitere Informationen können Sie der Einladung entnehmen.

Zahlungsverkehr in der Justiz, hier: Medienbruchfreie Zahlungsmöglichkeit und Verrechnungsschecks

Das Ministerium der Justiz und für Europa verweist in dem Schreiben vom 03.05.2019 erneut auf die Medienbuchfreie Zahlungsmöglichkeit und Verrechnungsschecks. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte deren Schreiben.

Abbestellung des Newsletters

Mit dem Newsletter der RAK Stuttgart informieren wir unsere Mitglieder regelmäßig über aktuelle Themen des anwaltlichen Berufsrechts. Zum Zwecke der Versendung des Newsletters verwenden wir die uns von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Hierfür können Sie den Link am Ende des Newsletters nutzen.

Newsletter abbestellen?klicken Sie hierSitemapDatenschutzImpressum
Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei angezeigt werden, verwenden Sie bitte folgenden LinkNewsletter der RAK Stuttgart