Sondernewsletter Nr. 2 der RAK Stuttgart für Januar 2018

Pressmitteilung der Bundesrechtsanwaltskammer zur Sondersitzung der Präsidentenkonferenz am 08.01.2018

 

Sehr geehrte Damen und Herren Kolleginnen und Kollegen,

mit diesem Newsletter übersenden wir Ihnen die am 08.01.2018 veröffentlichte Pressemitteilung der Bundesrechtsanwaltskammer zur Sondersitzung der Präsidentenkonferenz, die in Berlin getagt hat. Danach bleibt beA zunächst offline. Jene Services wurden teilweise wieder aktiviert, die von den gemeldeten Sicherheitsrisiken nicht betroffen sind. Das Bundesweite Amtliche Anwaltsverzeichnis (BRAV) steht wieder zur Verfügung, ebenso der europaweite Anwaltssuchdienst Find a Lawyer. 

Weiterführende Informationen zu dem in der Pressemitteilung beschriebenen Hardware-Security-Modul finden Sie unter: http://bea.brak.de/technische-informationen-zum-verschluesselungsverfahren-beim-bea/.

Unter dem Link http://bea.brak.de/fragen-und-antworten/e-bea-muss-vorerst-offline-bleiben-fragen-und-antworten/ hat die Bundesrechtsanwaltskammer darüber hinaus wichtige Informationen im Zusammenhang mit der Offline-Stellung des beA zusammengefasst. Hier finden Sie insbesondere Hinweise zur Durchführung des automatisierten Mahnverfahrens und zur Nutzung des zentralen elektronischen Schutzschriftenregisters während beA offline ist.

 

Ihre Rechtsanwaltskammer Stuttgart

 

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail (tresko@rak-stuttgart.de) oder auch telefonisch unter 0711 / 22 21 55-30 zur Verfügung.

Newsletter abbestellen?klicken Sie hierSitemapDatenschutzImpressum
Sollte diese E-Mail nicht einwandfrei angezeigt werden, verwenden Sie bitte folgenden LinkNewsletter der RAK Stuttgart